Wohngipfel : Zusammen gegen Mietenwahnsinn


Am 21.9. soll der Wohngipfel unseres Heimatministers Seehofer im Bundeskanzleramt stattfinden.

Dazu erwartet werden:

- Haus & Grund Deutschland e.V.
- Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. (GdW)
- Zentraler Immobilienausschuss e.V. (ZIA)
- Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V (BFW)
- Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland (BID) mit den Mitgliedern Immobilienverband Deutschland (IVD) und Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV)
- Deutscher Mieterbund e.V. (DMB)

Wir können uns nicht vorstellen, dass soziale Fragen und die Anliegen der Mieterinnen und Mieter auf diesem Gipfel der Immobilienbranche einen ihnen gebührenden Platz einnehmen, denn einzig der DMB verdient sein Geld nicht mit Immobilienverwertung.

Die von der vor allem in deutschen Großstädten grassierenden Immobilienausschlachtung betroffenen Bürgerinnen und Bürger sind unterrepräsentiert!

daher: ZUSAMMEN GEGEN #MIETENWAHNSINN, hier die Termine und der Link zum PDF des Aufrufs:

ALTERNATIVER WOHNGIPFEL
am Donnerstag, den 20.9. 10-18 Uhr am Umweltforum Berlin

Kundgebung am Freitag, den 21. 9. 2018, 14 Uhr, Washingtonplatz
PROTEST AM KANZLERAMT

Aufruf zum Wohngipfel : ZUSAMMEN gegen Mietenwahnsinn




Kommentare

Beliebte Posts